Brennofen adé – Lufttrocknender Ton bringt Töpferfreude nach Hause!

In der Schule haben doch die meisten von uns schon einmal getöpfert. Und Spaß gemacht hat es sogar dem letzten Bastel-Muffel. Auch ohne Erfahrung und Brennofen ist Töpfern möglich. Das Zauberwort heißt lufttrocknender Ton.

Eine kleine Schmuckschale, eine Vase für Trockenblumen, einen Kerzenständer, Untersetzer – auf der Liste meiner Töpfer-Ideen stehen schon einige Dinge, die ich gerne selber machen würde, statt sie zu kaufen. Und wie häufig wollte ich schon gemeinsam mit meiner Schwester einen Töpferkurs besuchen? Richtig, sehr oft. Wie häufig haben wir es bisher geschafft? Genau, noch nie.

Muss ich aber auch gar nicht mehr zwingend, denn mittlerweile ermöglicht lufttrocknender Ton Töpferspaß quasi überall und das ganz ohne Brennofen, denn der Ton härtet innerhalb von ein bis zwei Tagen vollständig an der Luft aus.

Lufttrocknender Ton: Im Handumdrehen zur selbst gemachten Schmuckschale

Gemeinsam mit Lea haben ich mir also etwas Zeit genommen und wir fingen munter an zu töpfern. Verwendet haben wir dafür das Töpfer-Set von HelloClayre. Neben insgesamt 1,5 kg Ton, aufgeteilt in zwei wieder verschließbare Verpackungen, enthält dieses Starterpaket auch viel nützliches Zubehör wie Modellierwerkzeuge, einen Schwamm, ein Rollholz, Acrylfarbe, Lack und Pinsel.

Lufttrocknender Ton: Set von HelloClayre
Im Starter-Set von Hello Clayre ist alles dabei, um direkt mit dem Töpfern starten zu können. © Franziska Wangelin

Sehr hilfreich, wenn man nicht das große Glück hat, eine versierte Töpferin neben sich sitzen zu haben, ist der mitgelieferte Starter Guide, in dem anschaulich Schritt für Schritt erklärt wird, wie man mit dem Ton arbeitet, damit am Ende auch ein ganz eigenes Kunstwerk entsteht. Wer also wie ich das letzte Mal in der Grundschule getöpfert hat, muss sich keine Sorgen machen, dass es zu schwierig sein könnte oder das am Ende keine schönen Ergebnisse vorzeigbar sind.

Das Set kommt in einem schönen Karton daher und ist auch eine tolle Geschenkidee für all, die gerne selber kreativ werden. Weitere Inspirationen findest du auf der Instagram-Seite von HelloClayre. Wer nicht gleich ein ganzes Set haben möchte oder das Werkzeug bereits daheim hat, bekommt hier selbstverständlich den lufttrocknenden Ton auch einzeln.

Lufttrocknender Ton von HelloClayre wird in wiederverschließbaren Packungen à 750 g geliefert. Bei uns hat eine Packung für zwei Schalen und zwei Kerzenständer gereicht. © Franziska Wangelin

Schale aus lufttrocknendem Ton töpfern – so einfach geht das!

Auch ohne Erfahrung und Brennofen ist Töpfern möglich. Das Zauberwort heißt lufttrocknender Ton.

Equipment

  • Schwamm
  • Pinsel
  • Acyrlfarbe
  • Lack

Material
  

  • 200 g lufttrocknender Ton z. B. von HelloClayre
  • Wasser

Anleitung

  • Den Ton formst du mit deinen Händen zu einer Kugel.
    200 g lufttrocknender Ton
    Lufttrocknender Ton
  • Mit dem Daumen drückst du ein Loch in die Kugel. Achte dabei darauf, dass noch rund zwei bis drei Zentimeter bis zum Kugelende erhalten bleiben.
  • Der Daumen bleibt in der Mitte der Tonkugel, mit den anderen Fingern drückst du bei einer drehenden Bewegung den Ton von außen breiter. Du entscheidest hier selber, wie groß sie werden soll.
    Luftrocknender Ton
  • Anschließend drückst du mit den Fingern von oben mit den Fingern auf den Rand der Schale. Auch hier liegt es an dir, wie flach du den Rand am Ende haben möchtest. Mit ein bisschen Geschick lassen sich hier auch dekorative Elemente wie Wellen in den Rand einarbeiten.
  • Befeuchte den Schwamm mit Wasser und streiche die Schale damit vorsichtig ein, um alle Ränder zu glätten.
    Wasser
  • Bei HelloClayre sind optional auch noch kleine Stempel erhältlich, mit denen du Wörter oder ganze Sätze in deine Ton-Werke setzen kannst.
  • Lasse die Schale für mindestens 24 Stunden aushärten.
  • Im Anschluss kannst du sie nach Belieben bemalen.

Lufttrocknender Ton: Auf zum nächsten Projekt

Hier fehlt noch der Anstrich, aber seinen Aufgabe erfüllt er schon ganz „leuchtend“: ein selbstgetöpferter Kerzenständer. © Franziska Wangelin

Als ich einmal den Dreh raushatte, wollte ich gar nicht mehr aufhören. Das Töpfern selber, geht dann nämlich wirklich schnell und simpel. Nach weiteren 20 Minuten war also das nächste Objekt fertig: ein Kerzenständer, der noch auf seinen Anstrich wartet. Da wird’s dann auch demnächst mal wieder Zeit ein paar Dip-Dye Kerzen aus Wachsresten herzustellen.

Auf alle Fälle lässt sich mit dem lufttrocknenden Ton so allerhand Schönes kreieren – ohne viel Aufwand und Vorerfahrung.

Du hast nun auch richtig Lust aufs Töpfern bekommen? Melde dich gerne für unseren Newsletter an. Hier hast die Möglichkeit ein Set von HelloClayre zu gewinnen!