Rezept: Zucchini-Schokokuchen

Variation auf dem Sommer-Speiseplan gesucht? Warum nicht einfach mal die Zucchini zum Backen nutzen? So geht der Zucchini-Schokokuchen!

Ach, Zucchini. Du und ich, uns verbindet eine kleine Hassliebe. Im ersten Jahr meines Gemüsefelds habe ich vier Zucchinipflanzen eingepflanzt. Beim Kauf wurde ich gefragt, wie groß meine Familie ist. Auf meine Antwort „Wir sind zu zweit“ wurde ich mitleidig belächelt. Oh ja, dieser erste Sommer mit dem gemieteten Gemüsefeld war mir eine Lehre: Zucchini-Pflanzen sind nämlich äußerst ertragreich, eine Pflanze allein bringt in regelmäßigen Abständen fleißig neue Früchte hervor. Ja, bei uns zieht mittlerweile nur noch eine einzige Pflanze ein und trotzdem versorgen wir unsere Freunde und Nachbarn regelmäßig mit Früchten, weil wir es allein gar nicht schaffen.

Zucchini-Schokokuchen
Zucchini sind zuverlässig: Sie bilden pro Pflanze immer wieder zahlreiche Früchte aus. © africa-studio.com (Olga Yastremska and Leonid Yastremskiy) – stock.adobe.com

Zucchini: auf dieses Sommergemüse ist Verlass

Zucchini sind aber auf jeden Fall eine Konstante im Sommer – sie schaffen es immer. Egal wie das Wetter ist. Viel Sonne, viel Regen, kalt, zu warm. Sie sind hart im Nehmen und Versorgen uns dennoch immer wieder mit neuen Früchten. Wenn die Braunfäule die Tomaten dahinrafft oder die weiße Fliege dem Kohl zu schaffen machen, die Zucchini hält wacker die Stellung. Dafür liebe ich sie einfach.

Wofür ich sie hasse? Dass ich manchmal nicht mehr weiß, was ich mit ihr machen soll. Es gibt über Wochen immer wieder Tarte, Suppe, auch Zoodles, Pasta-Soßen, Puffer, Aufläufe…. Es gibt nichts, was es hier nicht schon gab. Manchmal braucht es aber doch auch etwas Abwechselung. Und Abwechslung kommt mit diesem leckeren Zucchini-Schokokuchen.

Zucchini-Schokokuchen

Zucchini-Schokokuchen

Variation auf dem Sommer-Speiseplan gesucht? Warum nicht einfach mal die Zucchini zum Backen nutzen? So geht der Zucchini-Schokokuchen!
3.3 (21 Bewertungen)

Klick auf die Sterne zum Bewerten!

Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 1 Std.
Gesamtzeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 12 Stücke

Equipment

  • 1 Kastenform (26 cm)

Zutaten
  

  • 3 Eier
  • 2 Zucchini
  • 100 g Butter
  • 4 EL Honig
  • 50 g Zucker
  • 200 g Vollkornmehl
  • 50 g Backkakao-Pulver
  • 130 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 50 g Schokolade
  • etwas Butter und Mehl für die Backform

Anleitung

  • Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Eine Kastenform (ca. 26 cm) mit Butter einpinseln und mit Mehl ausstäuben. So bekommst du den Kuchen später leichter aus der Form.
    etwas Butter und Mehl für die Backform
  • 3 Eier trennen und das Eiweiß kaltstellen, sowie Zucchini fein raspeln.
    3 Eier, 2 Zucchini
  • Butter mit Honig und Zucker schaumig schlagen. Dann die Eigelbe unterrühren.
    100 g Butter, 4 EL Honig, 50 g Zucker
  • Vollkornmehl, Kakaopulver, gemahlene Haselnüsse, Backpulver und Vanille mischen.
    200 g Vollkornmehl, 50 g Backkakao-Pulver, 130 g gemahlene Haselnüsse, 1 Päckchen Backpulver, 1 TL gemahlene Vanille
  • Schokolade klein schneiden und im Wasserbad schmelzen.
    50 g Schokolade
  • Dann Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
  • Mehlmischung, Zucchinirapsel und geschmolzene Schokolade zur Buttermischung geben und vermengen. Dann das steif geschlagene Eiweiß unterheben und in die Backform füllen.
  • Zucchini-Schokokuchen für 60 Minuten backen und dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Am Ende mit etwas Kakao bestäuben.
Schlagworte backen, Nüsse, Zucchini

Zucchini-Schokokuchen: Gemüserapseln als Geheimzutat

Keine Sorge, am Ende schmeckt man von den Zucchini im fertigen Kuchen nichts mehr. Die feuchten Raspeln sorgen dafür, dass der Kuchen super saftig wird. Eine Zucchini besteht in der Regel nämlich aus etwa 90 Prozent Wasser.

Und noch mehr Smalltalk-Wissen, wenn ihr den Zucchini-Schokokuchen zum nächsten Picknick mitbringt: Botanisch gehören die Pflanzen übrigens zu den Kürbissen.