Mit blumigen Salzteig-Anhängern den Sommer verlängern

Erst warten wir sehnsüchtig auf ihn, dann ist er endlich da, um sich irgendwie wieder viel zu schnell zu verabschieden: ganz klar, die Rede ist vom Sommer. Nutzt die Zeit, geht raus und schaut euch mal nach dem um, was alles noch so blüht. Reichlich und genügend. Das haben wir auch gemacht und dann kam eine alte Kindheitserinnerung hoch: Salzteig-Anhänger mit Blüten und allem, was man sonst so findet. Ob man für Salzteig irgendwann zu alt ist? Ne, wir finden nicht. Außerdem kann man ihn mit einem kleinen Trick so aufpeppen, dass er gleich etwas „erwachsener“ aussieht.

Gesammelte Wildblumen und Gräser
Sommerboten vom Straßenrand – ideal für unsere Salzteig-Anhänger © Franziska Wangelin

Salzteig-Anhänger: Damit der Sommer keine Pause macht

Am Küchenschrank, als Tisch-Deko, als Geschenk-Anhängsel: Die kleinen Anhänger sind wahre Allrounder und sie herzustellen ist ein Kinderspiel. Natürlich sind solche Basteleien prädestiniert dafür, sie gemeinsam mit den Kleinen zu machen und damit aufkommende Ferien-Langeweile abzumildern. Kleiner Tipp, damit sie nicht nur niedlich, sondern auch wirklich schön aussehen: Wenn ihr dem Teig einen Schuss Kaffee versetzt, erhält er eine dunklere Note und ähnelt Ton.

Blumige Salzteig-Anhänger: Sammeln, pressen, basteln

Nachdem ihr eure Sommerboten beim Spaziergang oder im Garten gesammelt habt, empfehlen wir, sie erstmal für ein paar Tage in einem Buch zu pressen und zu trocknen. Dann lassen sich gerade dickere Blüten im Anschluss besser verarbeiten. Natürlich könnt ihr auch direkt mit den nicht gepressten Blüten starten, die sind manchmal aber etwas widerspenstig und lassen sich nicht so eben in den Salzteig einarbeiten – quasi mit 3D-Effekt. Das hat aber auch Charme und ist letztendlich Geschmackssache. Wenn ihr direkt mit frischen Blüten starten möchtet, legt sie trotzdem noch kurz zwischen zwei schwere Bücher, damit sie möglichst platt sind.

Salzteig-Anhänger für lange Freude an Sommerblüten

Die Anhänger sind schnell gebastelt und ein tolles Sommer-Andenken, damit ihr im Herbst noch Sonnenstrahlen im Herzen und Blütenfreude in der Hand habt.

Equipment

  • Schüssel
  • Mixer mit Knethaken
  • Nudelholz
  • Ausstechformen oder alternativ ein Glas
  • Holzspieß
  • Schere
  • Schnur zum Aufhängen
  • ebene Unterlage zum Trockenen, z.B. ein Tablett mit Backpapier

Zutaten
  

  • Blüten und Gräser frisch oder getrocknet
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 EL Pflanzenöl
  • etwas kalter Kaffee zum Einfärben

Anleitungen

  • Mehl, Salz, Wasser und Öl in eine Schüssel geben. Mit dem Handmixer und Knethaken zu einem glatten Teig verrühren. Zwischendurch etwas von dem Kaffee hinzugeben, bis der Teig die gewünschte Farbe hat. Der Salzteig sollte in etwa eine Konsistenz wie Knete haben. Ist er zu flüssig, etwas Mehl hinzugeben. Ist er zu fest, gebt einfach noch einen Schuss Wasser hinzu.
  • Auf einer bemehlten Fläche oder einer Bastelunterlage rollt ihr den Teig nun mit dem Nudelholz aus, bis er ca. ½ cm flach ist. Wer ganz genau arbeiten will, nimmt sich zwei Leisten, die der Dicke entsprechen, legt den Teig dazwischen und rollt so lange, bis alles gleich hoch ist.
    Der Salzteig wird mit einem Nudelholt auf ca. 0,5 cm Dicke ausgerollt
  • Mit Ausstechformen, einem Glas oder einer größeren Schale könnt ihr nun Kreise ausstechen.
  • Mit einem Holzspieß die Löcher zum Aufhängen in die einzelne Formen und Kreise stechen.
  • Jetzt nehmt ihr eure Blüten und Gräser zur Hand und legt sie auf die einzelnen Anhänger.
    Bastel-Anleitung für Salzteig-Anhänger.
  • Drückt sie vorsichtig mit den Fingern fest.
    Bastel-Anleitung für Salzteig-Anhänger.
  • Fixiert das ganze nochmal mit dem Nudelholz.
    In Salzteig eingearbeitete Blüten und Gräser.
  • Salzteig-Anhänger ohne Blüten könnt ihr zum Trocknen in den Backofen legen. Bei unseren Blüten-Anhängern empfehlen wir dies nicht, weil die Blumen dann ihre Farbe verlieren können. Lasst sie stattdessen für mindestens einen Tag auf einer ebenen Fläche, z. B. einem mit Backpapier belegten Tablett, an einem warmen, dunklen Ort lufttrocknen.
  • Zu guter Letzt noch eine Schnur durch die Löcher fädeln und fertig.

Ihr sucht nach mehr natürlicher Deko-Inspiration für Zuhause? Dann schaut euch auch mal unsere Anleitung für einen Trockenblumen-Kranz an.